Der beschleunigte Strukturwandel in der Rhein-Ruhr-Region und die sich in den letzten Jahren verstärkenden Globalisierungstrends in vielen Bereichen stellen die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung, in Wirtschaft und Wissenschaft vor neue Herausforderungen.

Das Rhein-Ruhr-Institut beobachtet und analysiert diese Entwicklungen und liefert durch anwendungsnahe Forschung, Beratung und Weiterbildungsangebote namhafte Beiträge zur Bewältigung der anstehenden Probleme.

Neuigkeiten aus dem Institut

Mitteilung |MiKom

Duisburger Sparkassenpreis für herausragende Dissertationen 2018

Vier Studierende und vier Promovend*innen wurden jetzt von der Sparkasse Duisburg für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Die Preise sind mit jeweils 2.000 bzw. 1.000 Euro dotiert.

Dr. Alexander Schmidt, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe Migration und Interkulturelle Kommunikation (Mikom), wurde am 19. November 2018 der Preis für die herausragendste Dissertation der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften mit dem Thema: „Die ideologische Rezeption der Judenfeindschaft Richard Wagners – Ursprung, Verlauf und Konsequenzen“ verliehen. Die Laudatio hielt der Erstgutachter PD Dr. Reinhard W. Sonnenschmidt. Als Zweitgutachterin fungierte Frau Prof. Dr. Susanne Pickel, Institut für Politikwissenschaft, Universität Duisburg-Essen. Zum Artikel der Universität Duisburg-Essen

Mitteilung |ProLog

Wissenschaftliche Begleitung im Projekt DigiQuartier des Kreises Recklinghausen

Projekt im Rahmen des Programms „Umbau 21 – Smart Region“

In drei ausgewählten Stadtteilen will der Kreis Recklinghausen in den nächsten drei Jahren modellhaft Konzepte entwickeln, wie Stadtteile und Quartiere mit Hilfe der Digitalisierung lebenswerter werden können, auch und gerade für ältere Menschen: In Habinghorst (Castrop-Rauxel), Wulfen (Dorsten) und in der Hertener Innenstadt.

Mitteilung |ProLog

Onlineerhebung „Arbeit und Logistik 2025“

Erste Ergebnisse der Forschungsgruppe PROLOG

Die Studie „Arbeit und Logistik 2025“ im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojektes Pro-DigiLog der Forschungsgruppe Prolog besteht neben einer Literaturanalyse und Experteninterviews, auch aus einer Fragebogenerhebung. Nun ist auch die Fragebogenerhebung, welche sich online an unterschiedliche Logistikunternehmen richtete, beendet.

Veranstaltung |PuK

Der Jahreskongress des International Institute of Administrative Sciences (IIAS) 2018 fand vom 25. bis 29. Juni in Tunis (Tunesien) statt.

Konferenzthema: „Strive, Adapt, Maintain: Resilience of Governance Systems”

Insgesamt nahmen 8 Mitglieder der Deutschen Sektion teil – darunter auch Professor Grunow. Insgesamt nahmen 8 Mitglieder der Deutschen Sektion teil – darunter auch Professor Grunow.

Publikation

Paper zu regionalökonomischen Auswirkungen Erneuerbarer Energien veröffentlicht

Neben einer Analyse vorhandener Literatur beinhaltet dieser einen Leitfaden zur Erfassung regionalwirtschaftlicher Impulse durch Erneuerbare Energien.

Die Forschungsgruppe ABS hat in der internationalen Fachzeitschrift Renewable and Sustainable Energy Reviews einen Review Artikel zur Messung regionalökonomischer Auswirkungen Erneuerbarer Energien veröffentlicht.