Entwicklung eines Integrationsmonitorings des Kreises Recklinghausen

Das vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Programms KOMM-IN NRW geförderte Vorhaben will mehrere Ziele erreichen:
1. Im Rahmen des Projektes wird der Kreis Recklinghausen ein Integrationsmonitoring entwickeln, das Auskunft darüber gibt, wie die Situation von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in verschiedenen Lebensbereichen (Bildung, Gesundheit, Arbeitsmarkt, Ausbildungsstellenmarkt, Soziales etc.) im Kreis beschaffen ist, welche Integrationserfolge zu verzeichnen sind und welche Schwerpunkte der künftigen Integrationsarbeit sich anbieten.
2. Aktuell gibt es noch keine kreisweiten Daten zu „Migrationshintergrund“ der Bevölkerung. Die Bevölkerungsstatistik im Kreis Recklinghausen unterscheidet nur zwischen Deutschen und Ausländern. Das Projekt soll dabei behilflich sein, die immer aussageloser werdenden Ausländerdaten durch Daten zum Migrationshintergrund zu ergänzen.
3. Mit dem Integrationsbericht will der Kreis eine sachliche Grundlage für den regionalen Integrationsdiskurs bieten und so auch gemeinsame Sichtweisen befördern.
4. Das Projekt hat eine ergänzende Dienstleistungsfunktion sowohl für das sich im Kreis entwickelnde Bildungsmonitoring als auch für die Arbeitsmarktpolitik des Kreises im Rahmen des neuen Organisationsmodells „Optionskommune“.
Das Projekt endet im Februar 2012. Dann wird der Integrationsbericht des Kreises Recklinghausen der Öffentlichkeit vorgestellt.
Das Projekt des Kreises Recklinghausen wird gemeinsam getragen von den Fachbereichen Gesundheit, Bildung und Erziehung, dem Fachbereich Arbeit und Soziales sowie dem Jobcenter.

Ergebnis des Projektes ist ein erster Integrationsbericht des Kreises Recklinghausen, an dem zurzeit noch gearbeitet wird. Er soll in Juli erscheinen.


Laufzeit:
August 2011 bis April 2012

Projektbearbeitung

Projektmitarbeiter/innen



Dr. Hans Uske

E-Mail: hans.uske@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 36303-31


Auftraggeber

Land Nordrhein-Westfalen

Ausgewählte Publikationen


  • Kreis Recklinghausen (Hrsg.): 1. Integrationsbericht des Kreises Recklinghausen. 2012. - | Download