NEUE STEUERUNGSMODELLE IN DER POLIZEI (NSM I)

Veränderungen des Verhältnisses von Politik, Verwaltung und Interessenvermittlung im staatlichen Verwaltungsreformprozess untersucht am Beispiel der Polizeien der Länder und des Bundes unter besonderer Berücksichtigung des Landes NRW

Veränderungen des Verhältnisses von Politik, Verwaltung und Interessenvermittlung im staatlichen Verwaltungsreformprozess untersucht am Beispiel der Polizeien der Länder und des Bundes unter besonderer Berücksichtigung des Landes NRW

Das Forschungsprojekt untersucht die Implementation der Neuen Steuerungsmodelle (NSM) in den Polizeien der Länder und des Bundes und stellt dabei das Verhältnis zwischen Politik, Verwaltung und Interessenvermittlung in den Vordergrund. Die Studie setzt vier Schwerpunkte:

I. Sie untersucht, inwieweit das NSM problemadäquat auf Bereiche der hoheitlichen Verwaltung, speziell der Polizei, übertragen werden kann.
II. In Verbindung damit untersucht das Projekt, in wie weit sich die Außenbeziehungen und die Konfliktverarbeitungskapazitäten der Polizei durch die NSM verändern.
III. Darauf aufbauend behandelt die Studie die Auswirkungen der Implementation der NSM auf die Verfahren der Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte der Polizeibeschäftigten.
IV. Auf der Grundlage der ersten drei Schwerpunkte erörtert die Studie die steuerungs- und demokratietheoretischen Folgewirkungen der Implementation der NSM in der Polizei.

Die Fragestellungen des Projekts werden exemplarisch am Beispiel eines Bundeslandes, der Landespolizei in NRW, vertieft. Im Rahmen des Forschungsprojektes werden u.a. 140 Experteninterviews und teilnehmende Beobachtungen in den polizeilichen und politischen Institutionen des Politikfeldes durchgeführt.

Ausführliche Informationen finden sich auf den Webseiten der Forschungsgruppe polikon: www.polikon.de


Laufzeit:
Mai 2000 bis September 2002

Projektbearbeitung

Projektleitung



Prof. Dr. Hans-Jürgen Lange

E-Mail: hans-juergen.lange@uni-due.de
Tel: +49 (0)203 933 14-63


Projektmitarbeiter/innen



Dipl.-Soz.-Wiss. Matthias Gasch

E-Mail:
Tel: +49 (0)203 28099-

Dipl.-Soz.-Wiss. Wolfgang Hüning

E-Mail:
Tel: +49 (0)203 28099-

Dipl.-Soz.-Wiss. Jean-Claude Schenck

E-Mail:
Tel: +49 (0)203 28099-

Dipl.-Soz.-Wiss. Aline Wybranietz

E-Mail:
Tel: +49 (0)203 28099-

Dipl.-Soz.-Wiss. Jürgen Zinnel

E-Mail:
Tel: +49 (0)203 28099-


Auftraggeber

Hans Böckler Stiftung (HBS), Düsseldorf

Ausgewählte Publikationen


  • Lange, Hans-Jürgen / Schenck, J.C.: Polizei im kooperativen Staat. Verwaltungsreform und Neue Steuerung in der Sicherheitsverwaltung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2004. - 462 S.
  • Lange, Hans-Jürgen / Schenck, Jean-Claude: Neue Steuerungsmodelle in der Polizei, in: Lange, Hans-Jürgen (Hg.) 2003: Die Polizei der Gesellschaft. Zur Soziologie der Inneren Sicherheit. Opladen: Leske+Budrich Verlag, 2003. - S. 247-263