Neue Selbstständige in der Logistik

Ausgangspunkte:

Alle Prognosen gehen davon aus, dass in der Arbeitslandschaft der Zukunft (auch in der Logistikbranche) Formen selbstständiger Arbeit eine immer größere Rolle spielen werden. Arbeiten, die heute noch Firmenangestellte erledigen, werden künftig von Dienstleistern durchgeführt, die in der Fachliteratur “Neue Selbständige” genannt werden.

Selbstständigkeit in der Logistikbranche heißt für Klein- und Kleinstbetriebe häufig: massiver Preisdruck durch den Auftraggeber, hohe Abhängigkeit, mangelnde Absicherung, ständig neue Regelungen. Selbstständigkeit wird auf der anderen Seite als Zukunft der Arbeit betrachtet. Selbstständigkeit kann gewünscht und erzwungen sein.

Für die meisten Betroffenen stellen sich schwerwiegende Probleme:

  • sie sind nicht genügend vorbereitet für eine dauerhafte Existenzgründung,
  • sie können die ständigen Veränderungen nicht verfolgen und umsetzen,
  • eine ausreichende Interessenvertretung gibt es nicht.

Ausgangspunkte:

Alle Prognosen gehen davon aus, dass in der Arbeitslandschaft der Zukunft (auch in der Logistikbranche) Formen selbstständiger Arbeit eine immer größere Rolle spielen werden. Arbeiten, die heute noch Firmenangestellte erledigen, werden künftig von Dienstleistern durchgeführt, die in der Fachliteratur “Neue Selbständige” genannt werden.

Selbstständigkeit in der Logistikbranche heißt für Klein- und Kleinstbetriebe häufig: massiver Preisdruck durch den Auftraggeber, hohe Abhängigkeit, mangelnde Absicherung, ständig neue Regelungen. Selbstständigkeit wird auf der anderen Seite als Zukunft der Arbeit betrachtet. Selbstständigkeit kann gewünscht und erzwungen sein.

Für die meisten Betroffenen stellen sich schwerwiegende Probleme:

  • sie sind nicht genügend vorbereitet für eine dauerhafte Existenzgründung,
  • sie können die ständigen Veränderungen nicht verfolgen und umsetzen,
  • eine ausreichende Interessenvertretung gibt es nicht.

Mit dem Projekt wurde dazu beigetragen, dass “Neue Selbständige” in der Logistikbranche bessere Chancen bei der Existenzsicherung bekommen.

Es wurde eine Weiterbildungskonzeption entwickelt, die zielgenau auf die Bedürfnisse von Neuen Selbstständigen der Branche zugeschnitten ist.

Wir erarbeiteten ein Beratungskonzept, das es bestehenden und künftigen Interessenvertretungsgruppen erlaubt, kompetent und einzelfallbezogen Betroffene zu beraten. Am Ende des Projektes erschien Ratgeber “Neue Selbständige in der Logistik” als Buch.

In Arbeitskreisen, Workshops und Veranstaltungen diskutierten wir mit Betroffenen und Experten langfristige Probleme und aktuelle Fragen.


Laufzeit:
Januar 1999 bis August 2000

Projektbearbeitung

Projektleitung



Dr. Hans Uske

E-Mail: hans.uske@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 36303-31


Projektmitarbeiter/innen



MA Waldemar Mathejczyk

E-Mail: risp@uni-due.de
Tel: +49 (0)203 3630330

Dagmar Wäscher

E-Mail:
Tel: +49 (0)203 36303-30


Auftraggeber

Europäische UnionLandesprogramm QUATROLand Nordrhein-Westfalen

Ausgewählte Publikationen


  • Wäscher, Dagmar: Selbstständig in der Transportbranche - Praxisratgeber für Existenzgründer und junge Unternehmen in der Transportbranche - 3. vollständig überarbeitete Auflage. HUSS-Verlag, München, 2010. - | mehr...
  • Wäscher, Dagmar / Mathejczyk, Waldemar / Uske, Hans / Dorsch-Schweizer, Marlies / Völlings, Hermann: "Selbständig in der Transportbranche" - Ein Ratgeber für die Praxis. Huss-Verlag, München, 2001. - | mehr...
  • Matheyczyk, Waldemar: Die Entwicklung der Logistikstandorte in Deutschland, in: Kock, K. (Hrsg.) (2001): Wohin treibt die Logistik. Regionale Beschäftigungswirkungen und Anforderungen an die Weiterbildung. Beiträge aus der Forschung, Sozialforschungsstelle, Band 120. Dortmund. 2001. -
  • Larsen, Ronald / Mathejczyk, Waldemar / Uske, Hans: Übermüdung tötet - Ergebnisse einer Befragung von Berufskraftfahrern, in: ÖTV-Hauptverwaltung Stuttgart Bereich Verkehr, Stuttgart (Hrsg.). 2000. -
  • Mathejczyk, Waldemar: Wie viel EDV an Bord?, in: SCHIFFAHRT UND TECHNIK, 2/2000, Seite 42f.. 2000. -
  • Mathejczyk, Waldemar: Braucht die deutsche Binnenschiffahrt mehr EDV? , in: DER SELBSTÄNDIGE IN DER BINNENSCHIFFAHRT, 1/2000, Seite 60f.. 2000. -
  • Uske, Hans / Völlings, Hermann / Mathejczyk, Waldemar: Kollege Unternehmer? Subunternehmer in der Transportwirtschaft. Ein Problem für die betriebliche Interessenvertretung. Handlungsleitfaden und Expertise. 2000. - | mehr...
  • Mathejczyk, Waldemar / Wäscher, Dagmar: Ohne die Kleinen können die Großen nicht leben, in: DEUTSCHE VERKEHRSZEITUNG Nr. 139 vom 20.11.99, Seite 10, 13. 1999. -
  • Mathejczyk, Waldemar: Die Entwicklung der Logistikstandorte in Duisburg, Dortmund und Unna., in: Landtag NRW (Hrsg.): Region Ruhr. Die Zukunft machen. Dokumentation. Düsseldorf. 1999. -
  • Projektgruppe Logistik und Dienstleistung: Kleinunternehmen im Transportgewerbe - Studie. Duisburg: 1999. -
  • Uske, Hans / Dorsch-Schweizer, Marlies / Mathejczyk, Waldemar / Völlings, Hermann: Bereitschaft zum Risiko. Über Subunternehmer in der Logistik, in: MITBESTIMMUNG 11/99, Seite 23-25. 1999. -