ProWaDi - Umweltwirtschaft und Dienstleistungsexport

Das Vorhaben richtet sich als Forschungsprojekt auf die Wasserwirtschaft als integralem Teil der Umweltwirtschaft und möchte als Entwicklungsprojekt für den Dienstleistungsexport Impulse geben.

Mit einem Untersuchungsansatz, der sich an integrierten Managementsystemen wie dem der EFQM orientiert, werden fördernde und hemmende Faktoren des Dienstleistungsexports analysiert, herausgearbeitet und für die Branche zugleich im Hinblick auf eine umweltwirtschaftliche Dienstleistungstypologie verdichtet. Aus der Bewertung der Exportpotenziale von Unternehmen werden auf diese Weise Ansatzpunkte zur Stärkung der Exportfähigkeit abgeleitet, in wasserwirtschaftliche Unternehmensnetzwerke eingebracht und in Exportinitiativen umgesetzt.

Zielregionen sind dabei Staaten in Osteuropa und Südosteuropa. Diese werden im Hinblick auf die umweltwirtschaftliche Nachfragestruktur mit dem Ziel untersucht, Projekte mit möglicher Schlüsselfunktion für den Dienstleistungsexport deutscher Unternehmen zu identifizieren.

Um den wichtigen Informationszugang und die Kommunikation zwischen den nationalen und den internationalen Projektpartnern und umweltwirtschaftlichen Unternehmen zu ermöglichen, wird eine Internetplattform eingerichtet und fortlaufend für die Nutzung optimiert.

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Exportfähigkeit und Internationalisierung von Dienstleistungen“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Projektpräsentation im PDF-Format


Laufzeit:
September 2005 bis Januar 2009

Veranstaltungen | Kooperationspartner | Links

Projektbearbeitung

Projektleitung



Dipl. soz. wiss. Joachim Liesenfeld

E-Mail: joachim.liesenfeld@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 28099-14



Auftraggeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)