Stadtteilservice für ältere Migrantinnen und Migranten. Ein Teilprojekt der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft Silberdienste - Wohnortnahe Dienstleistungen für ältere Menschen

In der Entwicklungspartnerschaft (EP) “Silberdienste” wollen die Partner nachhaltige Strukturen für wohnortnahe Angebote im Bereich der personenbezogenen und haushaltsbezogenen Dienstleistungen im Ruhrgebiet und den angrenzenden Regionen in NRW aufbauen. Alternative Versorgungs- und Wohnkonzepte verbunden mit wohnortnahen Dienstleistungen sind immer noch rar. Auch die wachsende Zahl älterer MigrantInnen, einschließlich der AussiedlerInnen, benötigen Angebote, die auf ihre Lebenssituation zugeschnitten sind.

In der Entwicklungspartnerschaft (EP) “Silberdienste” wollen die Partner nachhaltige Strukturen für wohnortnahe Angebote im Bereich der personenbezogenen und haushaltsbezogenen Dienstleistungen im Ruhrgebiet und den angrenzenden Regionen in NRW aufbauen. Alternative Versorgungs- und Wohnkonzepte verbunden mit wohnortnahen Dienstleistungen sind immer noch rar. Auch die wachsende Zahl älterer MigrantInnen, einschließlich der AussiedlerInnen, benötigen Angebote, die auf ihre Lebenssituation zugeschnitten sind.

Das zentrale Ziel des Teilprojektes „Stadtteilservice für ältere Migrantinnen und Migranten” ist der Aufbau von wohnortnahen Dienstleistungen in einem Stadtteil mit hohem Anteil an BewohnerInnen mit Migrationshintergrund: Duisburg-Obermarxloh. Um die Bedürfnisse der BewohnerInnen zielgenau zu ermitteln, führte das Rhein-Ruhr-Institut eine Bedarfsanalyse durch. Die Interviews mit Schlüsselpersonen im Stadtteil und mit ExpertInnen sind abgeschlossen. Der erste Zwischenbericht liegt vor.

Als Produkte dieses Teilprojekts sind geplant: Zum einen ein Dienstleistungsangebot für ältere MigrantInnen im Stadtteil, welches passgenau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist und langfristig Bestand hat. Zu den Dienstleistungen gehören u.a. Hilfen im Haushalt, Kleinreparaturen, Begleitdienste, einfache Hilfen bei der persönlichen Hygiene (vorpflegerische Tätigkeiten unterhalb der Leistungen von Pflegediensten), Hilfe beim Einkauf, Erhalt und Pflege sozialer Kontakte. Zum anderen werden im Laufe des Projektes Qualifizierungsmodule entwickelt und erprobt, die für andere Träger und Einrichtungen nutzbar sind. Mittelfristig sollen neue Beschäftigungsmöglichkeiten und sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze im Bereich der altersgerechten Dienstleistungen entstehen – auch, aber nicht nur, für MigrantInnen.

Der Transfer ist ein weiteres wichtiges Ziel des Projektes: einerseits der Erfahrung – Wie wird ein passgenaues Angebot in einem Stadtteil mit hohem Anteil an Älteren mit Migrationshintergrund entwickelt? – und andererseits der Transfer des Produkts in andere Stadtteile Duisburgs sowie in andere interessierte Städte in NRW. Entsprechend werden die relevanten Ergebnisse des Teilprojekts in einer Veröffentlichung dokumentiert und für das Mainstreaming aufbereitet.


Laufzeit:
Juni 2005 bis Dezember 2007

Kooperationspartner |

Projektbearbeitung

Projektleitung



Dr. Hans Uske

E-Mail: hans.uske@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 36303-31


Projektmitarbeiter/innen



Elke Stolpe

E-Mail: elke.stolpe@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 3630330

Türkan Yilmaz

E-Mail:
Tel: +49 (0)203 28099-


Auftraggeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA)Europäischen Sozialfonds (ESF)

Ausgewählte Publikationen


  • Yilmaz, Türkan: Ergebnisse des Projekts Wohnortnahe Konzepte für ältere Migranten im Rahmen der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft Silberdienste, in: IKOM-Newsletter Nr. 2/2007, S. 6-8. 2007. - | Download
  • Yilmaz, Türkan / Grandt, Brigitte: Ältere Migrant/innen in Duisburg - Alt werden in der fremden Heimat,, in: LEG Arbeitsmarkt- und Strukturentwicklung GmbH / Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW) (Hrsg.), Alt werden im Quartier - Kooperationen für wohnortnahe Dienstleistungen, Dokumentation des fünften Fachgesprächs „Wohnungsunternehmen als Akteure in der in der integrierten Stadt(teil)entwicklung“, Dortmund, Ratingen, Seite 33-40. 2006. -
  • Yilmaz, Türkan: Wohnortnahe Dienstleistungen für ältere Migranten und Migrantinnen. Ein Bericht über die Arbeit des RISP im Rahmen der EQUAL-EP „Wohnortnahe Dienstleistungen für ältere Menschen“. Berichtszeitraum: Juni 2005 – Oktober 2005. 2005. - | Download