„Glückauf in die Zukunft – Kreis Recklinghausen 2030“ – Ein Projekt im Rahmen des BMBF-Programms „Zukunftsstadt“

Beim Projekt „Zukunftsstadt“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird, geht es um kommunale Zukunftsvisionen.

Von 168 Projektideen aus Städten, Gemeinden und Landkreisen hat das Ministerium 52 Projekte für den Wettbewerb „Zukunftsstadt“ ausgewählt, unter anderem den Kreis Recklinghausen.

Bis zum März nächsten Jahres sollen Expertinnen und Experten, Bürgerinnen und Bürger der Frage nachgehen: Wie sieht eine positive Vision der Zukunft des Kreises Recklinghausen aus?

Das RISP hat den Auftrag bekommen, den Kreis dabei zu unterstützen.


Laufzeit:
Juli 2015 bis Mai 2016

Projektbearbeitung

Projektmitarbeiter/innen



Dr. Hans Uske

E-Mail: hans.uske@uni-duisburg-essen.de
Tel: +49 (0)203 36303-31


Auftraggeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Ausgewählte Publikationen


  • Kreis Recklinghausen - Der Landrat: Glückauf in die Zukunft - Vision 2030. Recklinghausen: 2016. - 41| Download